Die 7 interessantesten Aktivitäten im Harz

Tierische Lust auf eine Tour im Harz? Alleine, mit Freunden und Kollegen oder sogar mit Kind? Natur genießen und abschalten vom Alltag? Ja, das ist möglich im Harz. Doch was genau ist im Harz überhaupt zu besichtigen und welche Aktivitäten lohnen sich wirklich?

In erster Linie steht für Naturliebhaber sehr wahrscheinlich das Wandern auf dem Programm. Doch das Wandern wird im Harz mit einem raffinierten Trick selbst für Kinder und Jugendliche zum Anreiz. Neben dem Wandern gibt es aber noch zahlreiche weitere Aktivitäten im Harz, die sich – ein bisschen Kleingeld vorausgesetzt – durchaus lohnen.

 

Die Harzer Wandernadel

Wenn du schonmal im Harz gewandert bist, dann sind dir bestimmt die ein oder anderen grünen Kästen aufgefallen, die auf den ersten Blick wie grüne Briefkästen aussehen. Moment… Briefkästen mitten im Wald?

Bei den grünen Kästen, die an verschiedenen Stellen im Harz hängen oder stehen, handelt es sich um die Stempelstellen der sogenannten Harzer Wandernadel. Mit diesem Projekt sollen Besucher des Harzes zum Wandern motiviert werden, um so die Natur und ihre Facetten kennenzulernen und zu genießen.

Der grobe Ablauf sieht folgendermaßen aus: Du kannst an entsprechenden Tourismus- und/oder Kureinrichtungen in den Städten des Harzes einen Wanderpass erwerben (Kosten: 2,50 Euro, Stand Mai 2014). Und schon kann es losgehen. Wenn du dann unterwegs einen der grünen Kästen antriffst, öffnest du ihn und stempelst deinen Wanderpass ab. Insgesamt gibt es 222 Stempelstellen, die überall im Harz an besonderen Sehenswürdigkeiten und Aussichtspunkten verteilt sind. Ziel ist es, alle 222 Stempel zu erlangen.

Ein Zeitlimit gibt es nicht. Das bedeutet, dass der Wanderpass auch nach mehreren Jahren seine Gültigkeit behält und so nach und nach vervollständigt werden kann.

Die Stufen für die einzelnen Auszeichnungen:

  • 8 Stempel: Harzer Wandernadel in Bronze
  • 16 Stempel: Harzer Wandernadel in Silber
  • 24 Stempel: Harzer Wandernadel in Gold
  • 50 Stempel: Harzer Wanderkönig
  • 111 Stempel: Harzer Steiger
  • 222 Stempel: Harzer Wanderkaiser

Na, ist es immernoch “nur wandern”, wenn du dich bald Harzer Wanderkaiser nennen darfst?

 

Weitere Aktivitäten im Harz

Mountainbiken

Sehr beliebt ist das Mountainbiken im Harz. Die meisten Wanderwege sind mit dem Fahrrad befahrbar. Egal ob eher flache oder steile Steigungen, egal ob alleine oder in der Gruppe. Im Harz ist für jeden Mountainbiker etwas dabei. Insgesamt gibt es in ganz Norddeutschland keine vergleichbare Vielfalt an unterschiedlichen Abschnitten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

 

Monsterroller fahren

Ein Monsterroller ist ein Tretroller mit überdimensionierten Reifen. Auf diesen Rollern geht es am Wurmberg vom Berg ins Tal über Stock und Stein. Nichts für schwache Nerven. Auf über 4,5 Kilometern werden auf einer abenteuerlichen Strecke etwa 400 Höhenmeter überwunden.

Weitere Infos findest du hier.

 

Wassersport

Neben natürlichen Gewässern wie Flüsse und Seen gibt es im Harz mehrere Talsperren. Diese laden ein zum Baden, Angeln, Tret- und Segelboot fahren. Auch das Tauchen und Windsurfen ist mit gültigem Ausweis an diversen Stellen möglich. Hinter der Okertalsperre entsteht durch das durchgelassene Wasser sogar ein etwa 2 Kilometer langer Wildwasserabschnitt, an dem sich zum Beispiel Kajak-Liebhaber vergnügen können.

 

Hallen- und Freibäder

Zur Abwechslung von der Natur gibt es in den größeren Städten zahlreiche Hallen- und Freibäder. Mit Wasserrutschen, Massagebereichen und Sauna ist für Jung und Alt etwas dabei.

 

Wintersport

Was darf im Gebirge nicht fehlen? Ganz klar: Der Wintersport. Das ganze Programm. Skifahren, Snowboard fahren, rodeln, Skilanglauf und so weiter. Sehr prägnant ist auch die Schanze auf dem Wurmberg. Natürlich nur dann möglich, wenn auch Schnee. ;-P

 

Walpurgisnacht

Jedes Jahr in der Nacht vom 30. April auf den 01. Mai wird in vielen Städten und Orten des Harzes die Walpurgisnacht gefeiert inklusive Shows, Konzerte und Verkleidungen. Bis zum Morgengrauen feiern hier die Hexen auf ihrem Besen. Der wohl bekannteste Hexentanzplatz ist der Blocksberg, übrigens eine andere Bezeichnung für den Brocken.

Weitere Infos zu Veranstaltungen in der Walpurgisnacht findest du hier.

 

Fazit: Es gibt eine Vielfalt an Aktivitäten im Harz. Einige Beispiele sind oben aufgeführt. Für die meisten steht sicherlich das Wandern im Vordergrund, aber auch allen anderen wird es im Harz nicht langweilig. An die Harzer Wandernadel werde ich auf jeden Fall denken, wenn ich das nächste Mal zu Besuch im Harz bin.

P.S. Du kennst weitere Aktivitäten, die in dieser Auflistung fehlen? Schreibe sie in die Kommentare!

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.