Hier findest du meine persönliche Ausrüstung.

Vorab möchte ich dir einige wichtige Hinweise geben, damit du die hier gezeigten Ausrüstungsgegenstände genauestens einzuordnen weißt.

1) Meine Ausrüstung habe ich über einen sehr langen Zeitraum nach und nach erweitert. Solltest du gerade deine ersten Erfahrungen im Bushcraften sammeln, dann benötigst du nicht sofort jeden der hier gezeigten Gegenstände. Mach zuerst deine eigenen Erfahrungen und nimm diese Liste als mögliche Inspiration, damit auch du deine Ausrüstung Schritt für Schritt erweitern kannst.

2) Jeder der hier gezeigten Gegenstände befindet sich in meinem Besitz. Teilweise sogar über mehrere Jahre. Es handelt sich in dieser Liste demnach um Gegenstände, die ich wirklich weiterempfehlen kann und auch weiterempfehlen möchte. Wäre ich mit einem Gegenstand nicht zufrieden, würde ich ihn hier nicht auflisten – siehe dazu Punkt 3.

3) Bei einigen Gegenständen findest du weder einen Link zur Bestellung noch ein dazugehöriges Produktfoto. In diesem Fall befindet sich zwar derzeit ein entsprechender Gegenstand in meiner Ausrüstung, aber dieser stellt mich nicht vollends zufrieden. Demnach bin ich weiterhin auf der Suche nach einem Gegenstand, welchen ich nachhaltig nutzen und dementsprechend weiterempfehlen kann.

4) Nicht jeder Gegenstand ist ausnahmslos bei jeder Tour dabei. Vor der Reise wird stets genau überprüft, welche Ansprüche die Reise an mich und meine Ausrüstung stellt. Nach Abwägung der kommenden Ansprüche stelle ich mit den hier gezeigten Gegenständen die Ausrüstung individuell zusammen.

5) Die Reiseapotheke sowie die Hygieneartikel sind in dieser Liste nicht länger aufgeführt. Diesbezüglich hat jeder eigene Vorlieben und Bedürfnisse bezüglich Geruch, Preis, biologische Abbaubarkeit und vielem mehr. Wähle die Hygieneartikel, mit denen du dich wohl fühlst, aber achte stets auf das Gewicht. Tipp: In diversen Einkaufsmärkten lassen sich kleinere Packungsgrößen speziell für Reisen finden.

6) Die folgende Liste wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert. Das bedeutet, dass möglicherweise einer oder mehrere der gezeigten Gegenstände in Zukunft entfernt, ausgetauscht oder hinzugefügt werden können. Ebenso werden beispielsweise durch Produkttests weitere Buttons hinzugefügt.

 


 

[row]

[column width=“4″]

TATONKA Arkon Exp

Bestimmt schon bei meinen Videos auf YouTube gesehen: Mit einem Volumen von etwa 30 Litern fasst dieser Touren- bzw. Wanderrucksack alles, was ich zum Leben auf Reisen benötige. Aber Achtung: Eine umfangreiche Winterausrüstung passt hier nicht hinein.

[/column][column width=“4″]

TATONKA Arkon Exp

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

iQ-Company Dry Sack

Ideal geeignet für trockene Kleidung und Proviantals Tagesrucksack. Aber auch zum Kajakfahren bietet er sich an, um Proviant mit ins Boot nehmen zu können.

[/column][column width=“4″]

iQ-Company Dry Sack

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

TATONKA Narvik 2

Hochwertiges Tunnelzelt für 2 Personen mit eingehängtem Innenzelt und durchdachtem Belüftungssystem. Schneller und trockener Auf- und Abbau auch bei schlechtem Wetter. Getarnt fürs wilde Campen.

[/column][column width=“4″]

TATONKA Narvik 2

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

DD Frontline Hammock

(Optional zum Zelt) Speziell für den Outdoor-Bereich konzipierte Hängematte mit integriertem Mosquitonetz und vielen weiteren Features.

[/column][column width=“4″]

DD Frontline Hammock

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

DD Tarp 3×3

Vielseitig einsetzbar zum Beispiel als Regendach für die Hängematte oder als erweitertes Vordach für das Zelt. Unzählige Abspannvarianten möglich mithilfe von insgesamt 19 extra verstärkten Fixierungspunkten.

[/column][column width=“4″]

DD Tarp 3x3

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Schlafsack

Darf auf keiner Tour fehlen: der wichtigste Schutz gegen die Kälte. Achte darauf, dass dein Schlafsack die angemessene Wärme für deine Tour und den dort entsprechenden Temperaturen bietet. Ich empfehle den Hüttenschlafsack von Mivall.

[/column][column width=“4″]

Schlafsack Mivall

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Isomatte

Die Untergrundkälte wird häufig unterschätzt. Eine Isomatte kann Abhilfe schaffen.

[/column][column width=“4″]

No Photo Available

[/column][column width=“4″]

 

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Lange Hose/Zip-Hose

Eine lange Hose sollte immer dabei sein. Sie hilft im kalten Flugzeug, gegen Insekten und schützt die Haut im unwegsamen Gelände. Ich persönlich finde Zip-Hosen sehr praktisch und komfortabel. Für mich gehört sie mittlerweile zum Alltag – Jeans trage ich nur noch selten.

[/column][column width=“4″]

No Photo Available

[/column][column width=“4″]

 

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Kurze Hose

Meine persönliche Lieblingshose – sowohl im Alltag als auch bei meinen Reisen und Touren: die Cargo Vintage Short von Brandit. Ganz besonders gefallen mir die überdurchschnittlich großen Seitentaschen.

[/column][column width=“4″]

Brandit - Cargo Shorts

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Funktionsjacke

Winddicht, wasserdicht, widerstandsfähig. Dieser Windbreaker von Polarino hat viele Vorteile insbesondere bei schlechterem Wetter. Wird zusammen mit folgender Fleece Jacke geliefert.

[/column][column width=“4″]

Polarino Funktionsjacke

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Fleece Jacke

Widerstandsfähig, weich, trocknet schnell und vor allem: hält arm. Meine Fleece Jacke darf niemals fehlen. Wird in der Nacht auch gerne als Kopfkissen verwendet. Wird zusammen mit der oben genannten Funktionsjacke geliefert.

[/column][column width=“4″]

No Photo Available

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Funktions-T-Shirts

Auf langweilige T-Shirts aus Baumwolle, die nach einigen Waschvorgängen wie ein Sack aussehen, verzichte ich mittlerweile gänzlich. Mit anderen Worten: Funktionsshirts nutze ich auch im Alltag – einfach super bequem. In verschiedenen Farben erhältlich.

[/column][column width=“4″]

Hanes Funktionsshirt

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Badehose

Im Meer, im See, im Fluss – eine Gelegenheit zum Schwimmen findet sich normalerweise immer und eine Badehose ist auf meinen Touren stets dabei. Eine Badehosen-Empfehlung möchte ich hier aber nicht abgeben.

[/column][column width=“4″]

Zur Outdoor-Ausrüstung gehört auch eine Badehose

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Unterwäsche

Mindestens zwei, maximal drei Unterhosen und mindestens zwei, maximal drei Paar (Wander-) Socken. Regelmäßiges Waschen und Lüften empfohlen!

[/column][column width=“4″]

No Photo Available

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Trekking-/Wanderstiefel

Seit Ende 2015 verwende ich den Trekking- und Wanderstiefel Moab-GTX von Merrel – und ich bin super zufrieden. Tipp: Grundsätzlich jeden Schuh einlaufen, um das Blasenrisiko zu minimieren.

[/column][column width=“4″]

Wanderstiefel Merrel Moab GTX

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Badelatschen

Schonmal im eiskalten Fluss gebadet, um dich zu waschen? Falls nicht: Du hast nicht viel Zeit. Leider ist ein Flussbett in den meisten Fällen nicht sehr angenehm. Badelatschen oder Flip Flops schützen vor Kälte und Verletzungen. Alternativ sind Wasserschuhe möglich.

[/column][column width=“4″]

Badelatschen bzw. Wasserschuhe

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Handtuch

Praktisch, um sich abzutrocknen. Praktisch, um die Verdunstungskälte zu nutzen. Praktisch als provisorischer „Kissenbezug“. Ein Handtuch kann in vielen Situationen sinnvoll genutzt werden.

[/column][column width=“4″]

Mikrofaser Reisehandtuch

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Outdoormesser

Das wohl wichtigste Werkzeug im Outdoorbereich – das Messer. Unterschiedliche Messertypen, unterschiedliche Marken, unterschiedliche Vor- und Nachteile und unterschiedliche Geschmäcker. Ich habe mich für das Bear Grylls Ultimate Pro entschieden.

[/column][column width=“4″]

Bear Grylls Ultimate Pro

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Taschenmesser und/oder Leatherman

Ich verzichte auf Axt, Säge und Machete – habe ich nie gebraucht und erhöht das Gewicht des Rucksacks drastisch. Stattdessen nutze ich gerne die zahlreichen Tools eines gescheiten Leathermans.

[/column][column width=“4″]

Leatherman

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Outdoor-Kocher-Bushbox

Wenn kein großes Lagerfeuer benötigt wird oder vermieden werden sollte: Ein Holzvergaser oder diese kleine Bushbox helfen bei kleinen Aktionen, zum Beispiel beim Teekochen oder der Nahrungserwärmung.

[/column][column width=“4″]

Outdoor-Kocher-Bushbox

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Outdoor-Essbesteck

Seit vielen Jahren ein hilfreicher Begleiter – mein Outdoor-Essbesteck mit sechs Tools in einem. Minimalistisch, praktisch, gut. Genauso möchte ich es haben.

[/column][column width=“4″]

Outdoor Essbesteck

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Trinkflaschenkombination

Bestehend aus Trinkflasche, Becher und Tasche. Lässt sich mit wenigen Handgriffen zusammenstecken und sollte auf keiner Tour fehlen. Ich persönlich möchte auf diese Kombo nicht mehr verzichten.

[/column][column width=“4″]

Trinkflasche und Co.

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Zündstahl

Die zuverlässige Alternative zum Feuerzeug – auch bei nassem Wetter.

[/column][column width=“4″]

Zündstahl

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Allzweckseil

Für den leichten Gebrauch bestens geeignet. Zum Beispiel als Wäscheleine, als Hilfsleine für die Hängematte und/oder für das Tarp. In diversen Situationen einsetzbar. Fürs Klettern und Bergsteigen nicht geeignet.

[/column][column width=“4″]

Allzweckseil

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Abspannleinen

Ideale Ergänzung, um bei schlechterem Wetter das Zelt, das Tarp und andere Unterstände fachgerecht abzuspannen. Ebenfalls nützlich, um den Kollegen, die ihre Abspannleinen vergessen haben, zu unterstützen.

[/column][column width=“4″]

Abspannleinen (4er Pack)

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Stirnlampe

Praktischer als eine Taschenlampe, weil beide Hände für den weiteren Einsatz freibleiben.

[/column][column width=“4″]

No Photo Available

[/column][column width=“4″]

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Kulturbeutel

… mit Hygieneartikeln. Dazu gehören Zahnpasta und -bürste, Deo, Shampoo (Achtung: ohne Silikone!), Haargel oder -wachs, Rasierer, Rasierschaum, Sonnenspray, Mosquitospray und weitere persönliche Vorlieben und Bedürfnisse.

[/column][column width=“4″]

Tipps:

  • Die Hygieneartikel lassen sich auch in anderen Ländern einkaufen.
  • Vor der Reise kannst du in diversen Einkaufsläden kleinere Verpackungsgrößen einkaufen, um Gewicht zu sparen.

 

[/column][column width=“4″]

Zu den Bestellungen:

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Reiseapotheke

Immer dabei, aber nur für den Notfall im Gebrauch! Ich persönliche versuche, möglichst wenige Medikamente zu benutzen. Selbst auf Kohletabletten gegen Durchfall und Chlortabletten zur Trinkwasseraufbereitung verzichte ich heutzutage nahezu vollständig. Wähle die Medikamente, die bei dir wirken und die du für richtig hältst.

Als unverzichtbar empfinde ich für den Notfall die Blasenpflaster von COMPEED. Zwar ist Blasenvorbeugung immer wichtig, doch sollte trotzdem mal eine Blase entstehen, ist mithilfe der Blasenpflaster die Moral nicht sofort im Keller und die Tour möglicherweise doch nicht vorzeitig beendet.

[/column][column width=“4″]

Gängige Medikamente:

  • Schmerzmittel (Paracetamol)
  • Durchfalltabletten (Lopedium oder Kohletabletten)
  • Pflaster und Verband (Mullbinde)
  • Fenistil Gel
  • Bepanthensalbe
  • Desinfizierspray
  • Wasserentkeimungspräparate (Katadyn)
  • Blasenpflaster (COMPEED)
  • Nadel und Faden

 

[/column][column width=“4″]

Zu den Bestellungen:

[/column][/row]


 

[row]

[column width=“4″]

Reisedokumente

Es gibt wohl nur wenig Schlimmeres als am Flughafen zu bemerken, dass der Reisepass zu Hause auf dem Schreibtisch liegt. Daher unbedingt vor dem Start nochmals jegliche Dokumente checken!

[/column][column width=“4″]

Dazu gehören:

  • Personalausweis
  • Reisepass (bei Reisen außerhalb der EU)
  • Führerschein (ggf. internationaler Führerschein)
  • Impfpass
  • EC-Karte
  • Kreditkarte (siehe Kreditkarte der DKB, um gratis Geld abzuheben)
  • Bargeld (maximal 100 Euro)

 

[/column][column width=“4″]

Meine Empfehlung:

Die Kreditkarte der DKB

  • keine Einrichtungsgebühren
  • keine Kontoführungsgebühren
  • weltweit kostenlos Geld abheben

=> die beste Bank für Reisende und Abenteurer!!

[/column][/row]