17 Gründe, warum du das Bushcraften ausprobieren solltest

Kurz vor Sonnenuntergang sitze ich auf der Terrasse am Waldesrand und starre träumend in die Ferne. Die Vögel zwitschern und einige Fledermäuse rasen mit irrem Tempo über die Dächer in unserer kleinen Straße. Obwohl viele Wolken den Himmel fast komplett bedecken, schaffen es vereinzelte Sonnenstrahlen durch sie hindurch.

Ich sitze dar und denke nach.

Und während ich hier sitze, stelle ich mir die Frage nach dem Warum:

Warum das alles? Warum überhaupt Bushcraft? Was bedeutet Bushcraft im tieferen Sinne?

Hinter diesen Fragen steckt mehr. Ich denke weiter nach.

Bushcraft bedeutet nicht nur, durch die Natur zu ziehen und ein Lagerfeuer zu errichten. Bushcraft bedeutet nicht nur, sich in der Natur einen warmen und trockenen Unterschlupf zu bauen. Bushcraft ist noch viel mehr.

Doch was ist Bushcraft überhaupt? Und warum sollte jeder die wichtigsten Fertigkeiten des Bushcrafts erlangen oder zumindest von ihnen gehört haben?

Ich stelle fest: Die Liste guter Gründe ist nahezu unendlich.

Ich habe mir weitere Gedanken gemacht und möchte dir in diesem Artikel die 17 wichtigsten Gründe aufzeigen, warum jeder das Bushcraften ausprobieren sollte.

 

1. Erweiterung des Horizonts

Es gibt auf dieser Welt so vieles zu erlernen. Die Fähigkeit des Bushcrafts ist eine davon und gleichzeitig der Startschuss in ein völlig neues Leben. Je mehr du dich mit dem Thema Bushcraft beschäftigst, desto mehr wird sich deine Denkweise verändern. Du wirst mehr auf deinen Körper achten, deine Denkweise über die Natur weiterentwickeln und so unglaublich viele Möglichkeiten entdecken, die du vorher nicht einmal ansatzweise für möglich gehalten hättest.

 

2. Glücksempfinden

Wenn du draußen in der Natur unterwegs bist, wird es Momente geben, in denen du einfach nur lächelst. Der Grund, warum du überhaupt lächelst, ist dir in dem Moment gar nicht so wirklich klar.

Doch die Begründung ist eindeutig: Durch die Natürlichkeit der “Wildnis” kannst du deinen Gefühlen und Gedanken freien Lauf lassen. Je natürlicher die Umgebung ist, desto mehr bist du mit dir selbst im Reinen. Und der Zustand, mit sich selbst im Reinen zu sein, sorgt für ein enormes Glücksgefühl.

 

3. Verbesserung der Leistungsfähigkeit

Jeder Mensch hat Muskeln. Wenn du jedoch deine Muskeln in letzter Zeit wenig bis gar nicht beansprucht hast, dann werden sie klein, schlaff und haben wenig Ausdauer. Da sind selbst kleinste Anstrengungen schon eine gewaltige Herausforderung. Nutze die Aktivitäten, die sich dir in der Natur bieten und deine Muskeln sowie deine Ausdauer werden Schritt für Schritt verstärkt und gesteigert. Ach übrigens: Auch dein Herz ist ein Muskel!

 

4. Verbesserung des Körperbewusstseins

Frische Luft, viel Bewegung, körperliche Anstrengung. Dein Körper wird es dir danken und dir mitteilen, dass es ihm gefällt. Du musst nur genau zuhören, was dein Körper dir sagt. Der Anreiz, die eigenen Bushcraft-Fähigkeiten zu verbessern kann gleichzeitig die ausschlaggebende Motivation dafür sein, von nun an mehr Sport zu betreiben und dich gesünder zu ernähren.

 

5. Steigerung des Selbstbewusstseins

Ein fitter und trainierter Körper verbunden mit einem wachen und frischen Geist wird sich zwangsläufig und ganz automatisch auf deine Psyche und dein Selbstbewusstsein auswirken. Dieses Selbstvertrauen werden auch deine Mitmenschen bemerken und du selbst entdeckst durch dein gesteigertes Selbstvertrauen viele weitere neue Möglichkeiten.

 

6. Erweiterung des Umweltbewusstsseins

Wusstest du, dass über 150 Millionen indigene Menschen weltweit auf unserer Erde leben, die sich ohne Industrie oder Einkaufsläden ernähren und tagtäglich ums Überleben kämpfen, weil riesige Konzerne ihre Wälder abroden?

Wusstest du, dass weltweit über 7.700 Tierarten vom Aussterben bedroht sind, weil der Mensch durch Massenrodung sowie von Anbau von Nutz- und Wohnflächen die Lebensräume der Tiere zerstört?

Wusstest du, dass Wildkräuter aus der Natur um ein Vielfaches gesünder sind als Gemüse aus dem Supermarkt? Die Blätter einer Brennnessel enthalten beispielsweise über 30-mal so viel Vitamin C wie der handelsübliche Kopfsalat.

Dies sind nur drei Beispiele. Wenn du dich näher mit dem Thema Bushcraft und der Natur beschäftigst, wird sich langfristig und nachhaltig dein Bewusstsein für die Natur weiterentwickeln.

 

7. Erhöhung des Verantwortungsbewusstseins

Was geht mit mehr Körperbewusstsein, mehr Selbstbewusstsein und mehr Umweltbewusstsein einher? Richtig – das Verantwortungsbewusstsein. Deine Fähigkeit, Verantwortung zu übernehmen wird nach und nach verbessert. Sowohl Verantwortung für dich selbst als auch für deine Mitmenschen, deine Freunde und Verwandte sowie für die Natur.

 

8. Einsparung von Geld

Das Denken in unserer Gesellschaft gibt vor, dass Geld das allerwichtigste im Leben sei. Wer selbst kein oder nur wenig Geld besitzt, glaubt diesen Aussagen, ohne sie oder sich selbst zu hinterfragen. Doch aus dem Haus zu gehen und die Natur zu genießen, kostet kein Geld. Wenn du dein Wissen nach und nach erweiterst, um in und mit der Natur zu leben, wirst du nicht nur im Alltag, sondern auch bei längeren Reisen und Touren weniger Geld ausgeben. Mit der Zeit wird Geld eine eher untergeordnete Rolle in deinem Leben einnehmen.

 

9. Positive Denkweise

Wer draußen allein auf sich gestellt ist, sucht für jedes Problem eine Lösung, um die nächste Herausforderung zu meistern. Mit ein bisschen Übung wird dir diese Lösungsfindung allmählich leichter fallen, denn du weißt, dass es immer eine Lösung gibt. Dieses Wissen und die dazugehörige innere Ruhe lassen dich stets positiv denken und bessere Ergebnisse erzielen. Und diese positive Denkweise wird dir nicht nur bei deinen Touren, sondern auch im Alltag viele Vorteile verschaffen. Du wirst auch in stressigen und unübersichtlichen Situationen einen kühlen Kopf bewahren und dich nicht verrückt machen lassen.

 

10. Genuss der Freiheit

Bevor ich Treat of Freedom gegründet habe, arbeitete ich in einer Werbeagentur. Jeden Tag das gleiche Prozedere. Jeden Tag eingeengt in den tristen Büroräumen. Bei Bushcraft-Touren fühle ich mich unglaublich frei. Ich kann genau das machen, was ich machen möchte. Nichts schränkt mich ein. Allein dieser Genuss brachte mich auf den Namen Treat of Freedom (übersetzt: Genuss der Freiheit). Genieße auch du die Freiheit draußen in der Natur.

 

11. Steigerung der Ansprüche

Viele Menschen gehen ohne Ansprüche durch das Leben. Ohne Ansprüche an sich selbst. Ohne Ansprüche an andere. Wer aber regelmäßig seine Grenzen austestet und an ihnen wächst, legt seine persönliche Messlatte und dadurch auch die eigenen Ansprüche immer wieder ein kleines Stück höher. In dir lauert ein riesiges Potenzial, welches nur darauf wartet, zu zeigen, was es kann. Mach den ersten Schritt, wachse an den Aufgaben, steh wieder auf, wenn du scheitern solltest, und entwickle dich weiter.

 

12. Verschiebung der Interessen

Wenn du mithilfe der Bushcraft-Fähigkeiten in der Lage bist, eine oder mehrere Wochen mit 100,- Euro auszukommen und zu verreisen, warum solltest du diese 100,- Euro an einem Wochenende auf Partys oder in Diskotheken versaufen? Macht keinen Sinn, oder? Wenn du die unzähligen Möglichkeiten entdeckst, die sich dir mit dem Bushcrafting ergeben, dann wirst du eine ganz andere Sicht auf belanglose Dinge erlangen. Deine Interessen verschieben sich automatisch auf die wichtigen Dinge im Leben.

 

13. (Weiter-) Entwicklung der Bescheidenheit

Kaufen, konsumieren, Geld ausgeben. In einem Konsumland wie Deutschland wird das gesellschaftliche Ansehen über das persönliche Einkommen definiert – leider. Wer viel besitzt, kann den Schein eines zufriedenen Lebens nach außen hin wahren. Die Natur wird dir zeigen, dass es wichtigere Dinge gibt als das teuerste Auto und das größte Haus. In der Natur geht es um Einfachheit und Funktionalität. Mit der Zeit wirst du dich vom Konsumdenken verabschieden und ein bescheideneres Leben führen.

 

14. Erweiterung der Gesprächsthemen

Konnte dein Großvater stets spannende Geschichten erzählen? Oder dein Urgroßvater? Wer viel unterwegs ist, wird viel erleben. Und wer viel erlebt, kann viel erzählen. Wenn du selbst viel erlebst, wirst du merken, dass du viele spannende Geschichten erzählen kannst, die du auf unterschiedlichen Touren und Reisen erlebt hast. Langweiliges Small Talk wird der Vergangenheit angehören und du wirst tiefgründigere Gespräche führen können.

 

15. Teamwork (auch bei Fremden)

Unabhängig davon, ob du alleine unterwegs bist oder in Begleitung. Je nach Schwierigkeitsgrad der Tour wirst du andere Menschen kennenlernen, denen du helfen kannst oder die dir helfen können, um eine Situation gemeinsam zu meistern. Während viele Menschen das Teamwork im Büro eher als zeitraubend und einschränkend empfinden, macht es einfach Spaß, sich gegenseitig in der Natur zu helfen und zu unterstützen. Manchmal reicht es schon aus, einem Wanderer ohne Wasser einen Schluck aus der eigenen Trinkflasche anzubieten.

 

16. Stärkung des Immunsystems

Die Outdoor-Hygiene ist zwar ein wichtiges Thema, aber es muss nicht immer alles steril sein. Ein bisschen Dreck, Schlamm und Schweiß haben noch niemandem geschadet. Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass Kinder, die behutsam in den eigenen vier Wänden großgezogen wurden, über ein schwächeres Immunsystem verfügen, als Kinder, die draußen im Schlamm und im Dreck gespielt haben. Warum sollte das bei Erwachsenen anders sein? Wind, Regen, Kälte, Schlamm, Wildkräuter – das alles stärkt dein Immunsystem. Du wirst robuster und widerstandsfähiger.

 

17. Geh deinen Weg

Wir Menschen wissen nicht von Geburt an, was gut für uns ist und was uns glücklich macht. Um dies herauszufinden, ist Folgendes hilfreich: kennenlernen und ausprobieren. Probiere vieles aus. Sowohl Aktivitäten, die du schon immer mal machen wolltest, als auch die, die du erst vor Kurzem neu entdecken durftest. Lass dich inspirieren, mach neue Erfahrungen und geh deinen Weg. Ein Weg, der dich langfristig glücklich macht. Ein Weg, der dir ein lebenswertes, glückliches und zufriedenes Leben bereitet.

 

 

 

 

 

Du fandest diesen Artikel hilfreich? Dann teile ihn mit deinen Freunden und Verwandten auf Facebook.

Vielen Dank für deine Unterstützung!

 

 

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.